Es wird bunt!

Hier ein paar Eindrücke vom unserer Luftballon-Aktion!
IMG_0500 IMG_0505

Das festival ist vorbei!

Gestern haben wir das festival contre le racisme 2014 mit einem Fußballtunier gegen Rassismus und für Toleranz in Kooperation mit aproto e.V. ausklingen lassen. Die Bilder vom Fußball findet ihr hier!

Wir möchten uns herzlich bei allen Beteiligten und Unterstützern bedanken und freuen uns auf das festival 2015!

 

Das festival geht weiter!

Das festival contre le racisme 2014 geht heute in die zweite Runde! In der Mittagspause, ab 13 Uhr, hält Dirk Eilers einen Vortrag zum Thema „Rassismus und kritische Reflexion weißer Privilegien“. Dabei geht es um die Vorstellung der Critical Whiteness Perspektive, deren Geschichte, Herkunft, praktische Umsetzung und Kritikpunkte. Es ist kein Vorwissen erforderlich! Die Veranstaltung findet im Gräfin-Dönhoff Gebäude 05 (unten links) statt.

Podiumsdiskussion heute

Die Podiumsdiskussion zum Thema Alltagsrassismus in Frankfurt/Oder muss leider entfallen. Bei Rückfragen könnt ihr gerne eine Mail an asta-hopo-aussen@europa-uni.de schreiben!

Das festival beginnt!

Es ist soweit: Heute beginnt das festival contre le racisme 2014! Den Anfang machen wir mit einem Luftballon-Flashmob um 13 Uhr vor dem Gräfin-Dönhoff-Gebäude (Europaplatz, Frankfurt/Oder), mit dem wir ein Zeichen für Vielfalt und Toleranz setzen möchten. Kommt vorbei und macht mit!

Das Programm des diesjährigen festivals findet ihr hier

Vortrag: Rassismus und die kritische Reflexion weißer Privilegien

Am Mittwoch, den 18.06. wird Dirk Eilers um 13 Uhr im GD 05 (Europaplatz 1) einen Vortrag zum Thema Critical Whiteness halten.

Rassismus ist eine Machtstruktur, die alle gesellschaftlichen Ebenen durchzieht. Diese strukturelle Logik wirkt auf alle Personen innerhalb einer Gesellschaft durch Zuweisung von mehr oder weniger machtvollen Positionen. Dabei sind weiße Positionen mit einer Reihe von Privilegien ausgestattet, die oftmals nicht bewusst sind. Der Ansatz Critical Whiteness fordert dazu auf, diese Privilegien zu thematisieren und kritisch zu reflektieren.

In diesem Vortrag geht es um die Vorstellung der Critical Whiteness Perspektive, deren Geschichte, Herkunft, praktische Umsetzung und Kritikpunkte. Es ist kein Vorwissen erforderlich.

Es geht wieder los!

Das festival contre le racisme geht in eine neue Runde! Vom 17. bis 19. Juni gibt es wieder ein vielseitiges Programm, zu dem alle Interessierte herzlich eingeladen sind. Einen Überblick über das Programm findet ihr hier

 

heute: 18h asyl-monologe / 20.30h diskussion fußball & nationalsimus

heute beim festival – die bühne für menschenrechte zeigt die asyl-monologe um 18h im medienkomplex in der großen scharrnstraße / studierendenmeile > auf facebook

anschließend um 20.30h gibt es eine diskussion über fußball und nationalismus in der großen scharrnstraße nr. 20a > auf facebook

heut gehts weiter im festival-programm…

…mit dem film “das leben ist schön” um 20h im café brot & zucker am brunnenplatz. und im anschluss können bei einer kneipentour praxisrelevante fertigkeiten in sachen „stammtischparolen entkräften“ erworben werden – start ca. 22.30 im hemingway´s.

achtung – nochmalige raumänderung „bühne für menschenrechte“

entschuldigt die erneute änderung, aber nun ist es wirklich definitiv: die bühne für menschenrechte am donnerstag findet im medienkomplex in der großen scharrnstraße statt!